„Mein Buxtehude, mein Klima“ – Unser Preis!

Klimaschutzwettbewerb der Stadt Buxtehude zeichnet MIV Innovationen Vertriebs KG als klimaschützendes Vorbild aus

Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes vollbringen und die Moritz Innovationen Vertriebs KG (MIV) freut sich, dass die Stadt Buxtehude den Messe- und Event Spezialisten als regionales„klimaschützendes Vorbild“ auszeichnet. „Damit wird unser konsequent nachhaltiges Engagement rund um die professionelle Organisation von Messen und Veranstaltungen gewürdigt“, freut sich Stefan Moritz, Geschäftsführender Gesellschafter der MIV.

Die Preisübergabe fand am Samstag, 2. Juni 2018, im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum Stadtradeln 2018 in der Hansestadt statt.

In der Regel kennt nur der Kreis von Auftraggebern die „grüne“ Leidenschaft von Firmenchef Moritz. „Natürlich ist diese Auszeichnung ein sehr kleiner Stein in einem riesigen Mosaik mit technischen, gesellschaftlichen, politischen, sozialen und ökonomischen Klimaschutzzielen“,äußert sich der Buxtehuder Unternehmer. Jeder kann etwas tun und die „grüne“ und ganz- heitliche Betrachtung in der Liefer- und Produktionskette der MIV hat schon viele überzeugt. „Ich freue mich gemeinsam mit allen Partnern und Dienstleistern über diese öffentliche Würdigung am Firmensitz in Buxtehude“.

Die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt bedeutet für MIV, dass bei Herstellung und Nutzung von Dienstleistungen für das eigene Produkt „Total Exhibition & Event Support“ (TEES) die ver- ursachte Beanspruchung des Ökosystems nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit ausgerichtet wird. Den eingesetzten Ressourcen wird regelmäßig Beachtung geschenkt, um beispielsweise Schad- stoffemissionen zu vermeiden oder zu verringern. Alle Partner im In- und Ausland aus Messebau, Catering oder Transport verpflichten sich zu nachhaltigen und umweltschonenden Prozessen und zur Ressourcenvermeidung. Ob es die Verwendung von mehrfach nutzbaren Standbausystemen, das Abschalten von stillen Energieverbrauchern am Messestand, die Vermeidung von Ver- packungsmüll oder die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs ist: Es sind immer die kleinen Dinge, die sich in einer Bilanz zu einer stattlichen Summe addieren.

Als Vordenker und Ökonom plant, organisiert und koordiniert MIV und die Kunden profitieren durch TEES doppelt: ökonomisch durch Gemeinsamkeit und ökologisch durch das Umsetzen von neuen Ideen und Entwicklungen. So kommen natürlich nur wiederverwendbare Trinkgefäße, zeit- gemäße LED-Technik und regionale Produkte zum Einsatz. MIV hat sich für nachhaltige Messe- teilnahmen in den letzten zehn Jahren zu einem geschätzten und verlässlichen Partner in ganz Europa entwickelt und kann auf „Öko-Bilanz-Erfolge“ in Hamburg, Mailand, Wien und Dresden verweisen.

Auch wenn Auftraggeber auf ökologische Verbesserungen und Prozesse erst aufmerksam ge- macht und Zulieferer überzeugt werden müssen, sind es gerade diese Diskussionen und Aus- einandersetzungen, die die Chancen zum Erreichen von gesellschaftspolitischen CO2-Zielen ver- bessern. MIV zeigt, dass Ökologie und Ökonomie eine gute Beziehung zueinander haben; dabei kommt es nur auf das Wissen, den Willen, das Wollen und die konsequente Umsetzung zum Wohle von Klima und Umwelt an.

Für weitere Fragen und Bildmaterial:

Renate Sockolowsky Kommunikationsberatung Godfroydstraße 7
47906 Kempen / Deutschland
Tel.: +49 (0) 21 52 / 96 95 1 61

Mobil: +49 (0) 178 / 286 40 10 Email: info@sockolowsky.de

Posted in Aktuell, Pressemitteilungen.